Angebote zu "Humboldts" (3 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Humboldts letzte Reise
€ 24.95 *
ggf. zzgl. Versand

Diese sensationell gezeichnete Graphic Novel im Stil von Jules Verne nimmt uns mit auf eine fantastische Reise zu den Grenzen der Realität. Alexander von Humboldt, berühmter Naturforscher im Ruhestand, erhält eine Nachricht von Aimé Bonpland, der im Dschungel Amazoniens verschollen ist. Begleitet von Bonplands Tochter bricht Humboldt sofort auf und begibt sich auf die Spur seines engen Freundes und Kollegen. Sein Aufbruch sorgt für Aufsehen will der alte Mann etwa weiter die Welt erforschen? Sein großer Rivale Carl Ritter heftet sich an seine Fersen ...

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Alexander von Humboldt - Die Natur Südamerikas....
€ 2.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die Briefe Alexander von Humboldts aus Südamerika an seinen Bruder Wilhelm sind eine sehr persönliche Schilderung der abenteuerlichen Fahrt auf dem Orinoco, der gewagten Durchquerung der Anden und vor allem der legendären Besteigung des Chimborazzo. Alexander von Humboldt stand seinem Bruder Wilhelm sehr nahe. In den Briefen teilt er Begeisterung, Freude, und Enttäuschung mit ihm. ?Ich bin äußerst glücklich; meine Gesundheit ist so gut als sie vorher nie war; mein Mut ist unerschütterlich; meine Pläne gelingen mir; und wo ich hinkomme, werde ich mit zuvorkommender Gefälligkeit aufgenommen?, schreibt Alexander von Humboldt von der Südamerikareise an seinen Bruder Wilhelm am 21. September 1801. Es ist eine Reise, die Alexander von Humboldt trotz zahl-reicher Widerstände um jeden Preis antreten will. Sie beschert ihm trotz Hitze, Hunger und Unwettern zahlreiche glückliche Momente in der Natur und wird ihn lebenslang prägen. In dieser Atmosphäre des Aufbruchs wird die Südamerikareise für Alexander von Humboldt zum Impuls für ein neues Weltbild, in dem die Elemente der Natur als Einheit gesehen werden und alles mit allem in Wechselwirkung steht. Die Vorstellung des einen Kosmos ist bis heute prägend für unser Weltbild. Es ist Humboldts wissenschaftliches Vermächtnis. Insofern erzählen die Briefe aus Südamerika von den Schlüsselerlebnissen im Leben Alexander von Humboldts. Einige Passagen tragen poetische Züge. In ihnen spürt man den Einfluss Goethes, mit dem Alexander von Humboldt in den Jahren vor der Reise eng befreundet war. Goethe hatte ihn gelehrt, die Natur nicht nur mit dem Verstand, sondern auch mit dem Gefühl wahrzunehmen. Die Unmittelbarkeit der Erzählung gibt den Blick frei auf den Menschen hinter dem Wissenschaftler Alexander von Humboldt. Vollständig überarbeitet. Mit einem Vorwort von Stephan Wilhelm Kuhnert.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 8, 2018
Zum Angebot
´´Mehr ein Weltteil als eine Stadt´´
€ 28.00 *
ggf. zzgl. Versand

Eine spannende Reise in eine bislang viel zu wenig beleuchtete Welt: Der erste umfassende Überblick über die kulturelle Blütezeit Berlins zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Die deutsche Klassik war viel mehr als Goethe, Schiller und ihre Trabanten - und sie war viel turbulenter, bunter und aufregender als die meisten denken: Dichter, Denker, Juden, Christen, Bürger, Adelige, Reformer aller Couleur und die erste umfassende Bürgerbewegung Deutschlands - Marie Haller-Nevermann gibt erstmals einen Überblick über die entstehende Großstadtkultur Berlins um 1800. Das Zentrum der deutschen Klassik ist ganz sicher nicht nur Weimar. Der Berliner Germanist Conrad Wiedemann hat dazu eine Diskussion angestoßen, aber diese Einsicht setzt sich in Deutschland nur langsam durch. Sie gewinnt aber an Boden. Hier das um den Fürstenhof konzentrierte Weimar. Dort die viel unübersichtlichere, vielfältige und sich selbst suchende Bürgerkultur Berlins. Dabei war schon damals klar, dass in Berlin mehr Freiheit und deutlich mehr Dynamik herrschten. Hier wurde das erste, jedem Zuschauer frei zugängliche Nationaltheater gebaut, hier entstand eine rege Salon- und Debattenkultur, in der jüdische und christliche Denker, Kaufleute und Offiziere, Bürger und Adlige im Geist der Aufklärung miteinander diskutierten. Hier schreibt Karl Philipp Moritz einen der ersten psychologischen Romane der Weltliteratur, hier gründete Heinrich von Kleist die erste täglich erscheinende Abendzeitung, hier entstand der erste nicht an den Hof gebundene, gemischt singende Chor der Welt. Hier, in der Stadt des Aufbruchs, werden die Ideen zu einer modernen Universität und für das humanistische Gymnasium entwickelt. Und während in Weimar mit dem Tod der vier Großen das intellektuelle Leben abflacht und beginnt, sich selbst zu musealisieren, geht es in der ersten deutschen Großstadt erst richtig los - mit den beiden Humboldts, mit E.T.A. Hoffmann, Ludwig Tieck kommt eine neue Generation.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot