Angebote zu "Region" (48 Treffer)

Eine Region im Aufbruch
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Region im Aufbruch

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot
Aufbruch in die Region als Buch von
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(26,80 € / in stock)

Aufbruch in die Region:Kirchenreform zwischen Zwangsfusion und profilierter Nachbarschaft Netzwerk Kirche. 1., Aufl.

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Arabellion - Vom Aufbruch zum Zerfall einer Reg...
80,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Region des Nahen Ostens befindet sich seit 2011 in einem politischen Wandlungsprozess mit offenem Ausgang. Was sind die Gründe für diese Neukonfiguration, und worin liegen die Beharrungskräfte der alten Ordnung? Der Band enthält sowohl regionale Querschnittanalysen als auch historische Längsschnittuntersuchungen. Im Mittelpunkt der regional-vergleichenden Beiträge stehen die national unterschiedlichen Verlaufspfade der Arabellion, die Rolle der internationalen Politik und regionale Akteure mit hegemonialen Ansprüchen. Die historisch orientierten Beiträge fokussieren auf Akteure außerhalb der staatlichen Ordnung, die Rolle der Medien und Prozesse gesellschaftlicher Selbstorganisation. Mit Beiträgen von: Thomas Demmelhuber, Kai Hafez, Cilja Harders, Thomas Hüsken, Annette Jünemann, Georg Klute, Ivesa Lübben, Kerem Öktem, Rachid Ouaissa, Axel Paul, Hanna Pfeifer, Maurus Reinkowski, Carola Richter, Katrin Sold, Guido Steinberg, Tobias Zumbrägel

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 30.01.2018
Zum Angebot
Aufbruch ins Unbekannte
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Geschichten aus 30 Jahren Ostfriesland Magazin Aufbruch ins Unbekannte Von einem Land und seinen Leuten Redaktion Ostfriesland Magazin: Silke Arends, Holger Bloem, Lübbert R. Haneborger, Wiebke Hayenga-Meyer, Anna Sophie Inden, Hildegard Schepker Fotografie: Martin Stromann Das Ostfriesland Magazin, geliebt und gelobt für seine Reportagen und seine Fotografie: Wort und Bild stehen wie selbstverständlich nebeneinander. In vielen Momentaufnahmen soll das Geschehen in der Region zwischen Ems und Jade eingefangen werden. Das ist auch in diesem Buch so. Ein Buch, das das Verborgene unter der Oberfläche der ostfriesischen Halbinsel zeigt. Das zweite Gesicht der Wirklichkeit. Aufbrüche ins Unbekannte, Beobachtungen aus der Abenteuerlichkeit des Alltags. Begegnungen mit merkwürdigen Geschichten vom sogenannten ´´Schwarzbunten-Planeten´´. Ausgewählte Wiederentdeckungen zum 30. Geburtstag des Ostfriesland Magazins. Abenteuer aus einer bizarren Welt, aber: kein Buch der Rekorde - 30 Jahre Ostfriesland Magazin lassen sich nicht in einem Buch erzählen. Das Buch nimmt mit auf ein Leseabenteuer. Es vereint Randgeschichten, die über den Rand, Momentaufnahmen, die über den Moment hinausragen. Aufbruch ins Unbekannte. Von einem Land und seinen Leuten. Geschichten aus 30 Jahren Ostfriesland Magazin Anthologie im Format: 22,5 x 17 cm, 240 Seiten, hochwertige Ausstattung mit Schutzumschlag, zirka 80 brillante Aufnahmen. ISBN 978-3-939870-18-0 / EUR 24,90

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
Vulkanarena - Zentrum für eine Region im Aufbru...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,99 € / in stock)

Vulkanarena - Zentrum für eine Region im Aufbruch:1. Auflage Mario Trimmel, Anita Stallinger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Aufbruch nach Santiago - Jakobsweg: Via Podiensis
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Band III meiner vierbändigen Buchreihe Aufbruch nach Santiago, geht es jetzt auf der Via Podiensis, es ist der bedeutendste Pilgerweg in Frankreich. Der Jakobsweg führt durch die Regionen der Auvergne, Languedoc-Roussillon, Midi-Pyrénées und Aquitanien bis nach Saint-Jean-Pied-de-Port in den Pyrenäen. Malerische Dörfer und Städte werden durchquert, an dessen kulturhistorischen Denkmälern, kein Pilger vorbei kommt. Die zahlreichen Farbabbildungen des Buches werten die Dokumentation des Pilgerverlaufs auf. Bernd Koldewey ist 1957 in Bochum (Nordrhein-Westfalen) geboren, lebt in Herne. Seit 2001 befasste er sich mit der Kultur seiner Heimat. Ab 2007 widmete er sich nur noch einem Thema, dem europäischen Jakobsweg. Er pilgerte 3000 Kilometer zu Fuß von Herne nach Santiago de Compostela, durchwanderte halb Europa. Dabei entdeckte er seine Liebe zum Schreiben von Reisereportagen, was neben dem Pilgern zur Leidenschaft wurde. Als Jakobspilger sammelte er Erfahrungen in Deutschland, Frankreich und Spanien und hielt alles in Wort und Bild fest. 2010, im Heiligen Jahr, pilgerte er 1000 km auf der Via de la Plata. In den Jahren 2009 bis 2014 ging er auch auf Jakobusspuren im eigenen Land, er erforschte Jakobswege an der Mosel, Rhein, Sieg und Ahr. Auch im Sauerland und im Münsterland fand er interessante Wege, die es für ihn zu entdecken und erforschen galt. Dazwischen zog es ihn immer wieder nach Spanien zurück, hier folgte er den historischen und ursprünglichen Routen der spanischen Jakobswege, er pilgerte auf dem Camino Primitivo (2013) und dem Camino de Levante (2014).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Das Evangelium, die Unerreichten und die Region...
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(16,80 € / in stock)

Das Evangelium, die Unerreichten und die Region:Kirche im Aufbruch (KiA)

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Verlöschendes Industriezeitalter - Suche nach A...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der postindustrielle Strukturwandel ist vielfach gescheitert - Wie kann es nun im Ruhrgebiet weitergehen? Das Verlöschen der fossilen Großtechnologien mit ihrer raumgreifenden Verbundwirtschaft hinterlässt im Ruhrgebiet ungelöste Fragen: Was soll den gescheiterten Versuchen der Re-industrialisierung folgen? Was ersetzt die verlorenen Arbeitsplätze und Ausbildungssysteme? Wie qualifiziert man junge Menschen, die geringe Aussicht auf Arbeit und Existenzsicherung haben? Der viel beschworene Strukturwandel hat zu weiten Teilen keine tragfähigen neuen Strukturen geschaffen, um diese Fragen zu klären. Dabei wirkt der lange Arm der Großindustrie noch immer nach: Ersatzarbeitsplätze hat sie lange verhindert, dem Abschied von den fossilen Energien ist sie hinterhergelaufen und ihr Einfluss auf die Politik ist heute größer als ihr faktischer Beitrag zur Erneuerung der Region. Die Politik hingegen hat sich dem immer wieder untergeordnet. Ingrid Krau hat diese Strukturen als Stadtplanerin von innen miterlebt. Sie trifft auf Menschen, die in erstaunlicher Bescheidung leben, mit billigem Konsum und jeder Menge Events bei Laune gehalten. Ihr Fazit: Nur eine breite und grundlegende Bildungs- und Ausbildungsinitiative kann das beenden. Ingrid Krau, geb. 1942, wuchs im Ruhrgebiet zu dessen Hochzeiten auf. Sie studierte Architektur an der TH Braunschweig und der TU Berlin. 1973 wurde sie an der FU Berlin promoviert. Sie lehrte u.a. an der HdK Berlin, der ETH Zürich und der TU München. Zuletzt war sie Direktorin des Instituts für Städtebau und Wohnungswesen. 2013 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Erschöpfte Kirche? als Buch von Zentrum für Mis...
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(16,80 € / in stock)

Erschöpfte Kirche?:Geistliche Dimensionen in Veränderungsprozessen Kirche im Aufbruch (KiA), Reformprozesse der EKD Zentrum für Mission in der Region

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Die arabische Welt im 20. Jahrhundert - Aufbruc...
43,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Geschichte der arabischen Welt behandelt den Zeitraum des 20. Jahrhunderts, vom Beginn des Ersten Weltkriegs bis zum Ausbruch der Dritten Arabischen Revolte ab 2011. Im Mittelpunkt der Darstellung steht die Entwicklung aller 22 Mitgliedsländer der Arabischen Liga. Die Einzeldarstellungen sind in die politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Zusammenhänge innerhalb der arabischen Welt als ganzer sowie in den Kontext der internationalen Politik seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs eingebettet. Ein eigenes Kapitel ist der Rolle Deutschlands im Nahen Osten gewidmet. Ein Ausblick auf das 21. Jahrhundert der Araber deutet Entwicklungstendenzen der Region an, die sich gegenwärtig in einem dynamischen Umbruch befindet. Professor Dr. Udo Steinbach war von 1976 bis 2006 Direktor des Deutschen Orient-Instituts in Hamburg. Von 2007-2010 lehrte er an der Universität Marburg Politik und Gesellschaft des Nahen und Mittleren Ostens.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot