Angebote zu "Weite" (128 Treffer)

Aufbruch in die Weite
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Offen und humorvoll spricht Alison Teale die Umbrüche an, die die Lebensmitte prägen: die Kinder sind aus dem Haus, die eigenen Eltern werden gebrechlich, körperliche Veränderungen machen sich bemerkbar. Beruf, Freundschaft und Partner gewinnen einen anderen Stellenwert. Auf unterhaltsame und tiefgründige Weise gewährt sie uns einen Einblick in ihr eigenes Leben, und berichtet nicht nur von den schönen Seiten, sondern auch von dem, was sie zurückgeworfen hat. Doch sie entdeckt, wie Gott sie auf ihrem bisherigen Lebensweg begleitete, und kann aus der Bibel als reichem Schatz Kraft schöpfen, deren Bedeutung für ihren Alltag aus jeder Zeile spricht. Eine herzerfrischende Ermutigung, die Umbrüche dieser Lebensphase als etwas Positives zu begreifen, als einen Lebensabschnitt, in dem wir Zeit und Gelegenheit haben, das zu werden, was Gott in uns angelegt hat. Nicht dem Vergangenen nachzutrauern, sondern dem Älterwerden mit Gelassenheit, Heiterkeit und Selbstbewusstsein zu begegnen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Aufbruch in die Weite (eBook, ePUB)
€ 7.99 *
ggf. zzgl. Versand

Offen und humorvoll spricht Alison Teale die Umbrüche an, die die Lebensmitte prägen: die Kinder sind aus dem Haus, die eigenen Eltern werden gebrechlich, körperliche Veränderungen machen sich bemerkbar. Beruf, Freundschaft und Partner gewinnen einen anderen Stellenwert. Auf unterhaltsame und tiefgründige Weise gewährt sie uns einen Einblick in ihr eigenes Leben, und berichtet nicht nur von den schönen Seiten, sondern auch von dem, was sie zurückgeworfen hat. Doch sie entdeckt, wie Gott sie auf ihrem bisherigen Lebensweg begleitete, und kann aus der Bibel als reichem Schatz Kraft schöpfen, deren Bedeutung für ihren Alltag aus jeder Zeile spricht. Eine herzerfrischende Ermutigung, die Umbrüche dieser Lebensphase als etwas Positives zu begreifen, als einen Lebensabschnitt, in dem wir Zeit und Gelegenheit haben, das zu werden, was Gott in uns angelegt hat. Nicht dem Vergangenen nachzutrauern, sondern dem Älterwerden mit Gelassenheit, Heiterkeit und Selbstbewusstsein zu begegnen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Aufbruch in die Weite - Jürgens, Stefan
€ 0.88 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Aufbruch in die Weite als Buch von Alison Teale
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Aufbruch in die Weite:Nach der Pflicht die Kür - Mit Dankbarkeit und Zuversicht in die zweite Lebenshälfte Alison Teale

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Aufbruch in die Weite als eBook Download von Al...
€ 9.99
Angebot
€ 7.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 9.99 / in stock)

Aufbruch in die Weite:Nach der Pflicht die Kür - Mit Dankbarkeit und Zuversicht in die zweite Lebenshälfe Alison Teale

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Aufbruch
€ 25.00 *
ggf. zzgl. Versand

Im Herbst 2015 fand im Zeughauskino im Deutschen Historischen Museum in Berlin eine Retrospektive statt mit dem Titel Auf bruch der Autorinnen. Die Regisseurinnen der 60er Jahre in Europa und die Heldinnen ihrer Filme. Die dort präsentierten 21 Spielfi lme von 18 Filmemacherinnen aus 7 Ländern machten deutlich, dass es in den 1960er Jahren in Europa einer ersten Generation von jungen Frauen gelang, als Autorinnen abendfüllende Kinofi lme zu drehen. Die Veranstaltungsreihe belegte außerdem die These, dass der kritische Blick dieser jungen Frauen auf die in Ost- wie in Westeuropa von Männern dominierten Lebenswelten ein ebenso grenz- und systemüberschreitendes Phänomen war wie die - ödipale - Rebellion der jungen Regisseure gegen die überkommenen gesellschaftlichen Strukturen und filmischen Konventionen dieser Zeit. Diese Regisseurinnen, die sich als Einzelkämpferinnen verstanden und die nie zusammen aufgetreten sind, wurden in der von Sabine Schöbel kuratierten Filmreihe erstmals in einen Zusammenhang gestellt. Sie stehen in der Filmgeschichte zwischen der feministisch geprägten Generation von Filmemacherinnen der 1970er und 1980er Jahre und singulären Figuren der früheren Filmgeschichte. Neben Filmen der renommierten Vertreterinnen der ´´European Sixties´´ Vera Chytilová, Agnès Varda und Mai Zetterling wurde auch das Frühwerk von Filmemacherinnen gezeigt, die erst später bekannt wurden wie etwa Lina Wertmüller, Marta Meszáros, Liliana Cavani, Judith Elek und Kira Muratowa. Regelrechte Entdeckungen für das Publikum waren die fast unbekannten Arbeiten von Anna Gobbi, Paula Delsol, Nadine Trintignant und Lívia Gyarmathy. Das Heft Nr. 68 der Zeitschrift Frauen und Film dokumentiert nun zum einen Filmauswahl sowie Vorträge und Gespräche des Projektes Auf bruch der Autorinnen. Zum anderen werden Interviews mit Nelly Kaplan, Judit Elek, Lívia Gyarmathy und Ula Stöckl veröffentlicht, die anlässlich der Veranstaltung gemacht wurden. Eine ganze Reihe weiterer Textbeiträge beschäftigt sich z.B. mit dem Verhältnis von Dokumentarischem und Fiktion in den Spielfi lmen von Chytilová und Elek, dem kulturhistorischen Kontext von Cleo de 5 à 7 von Agnès Varda, dem Zusammenhang von Phantasie und feministischer Utopie bei Stöckl, Zetterling und Trintignant sowie der Bedeutung von Tausendschönchen von Vera Chytilová für das filmhistorische Projekt. Das Heft vereint Beiträge von über 20 AutorInnen, Kinomacherinnen, Regisseurinnen und WissenschaftlerInnen, größtenteils nahmen diese bereits am Festival 2015 als Expertinnen und Vertreterinnen der (Berliner) Frauenfilmgeschichte teil.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Aufbruch ins All
€ 1.29 *
zzgl. € 3.99 Versand

Die Reise zu fernen Planeten ist nicht mehr weit. Diese Episode der Dokumentarreihe über extreme Technik führt die bereits realisierten und die noch geplanten Maschinen vor, die Menschen benutzen wollen, um noch weiter in den Weltraum vorzudringen. Eine Reihe von Problemen muß freilich erst gelöst werden, aber zumindest die ersten Schritte sind bereits unternommen. Als erreichbares Ziel erscheint eine dauerhafte Raumstation im Orbit, die später mit Stationen auf dem Mond oder dem Mars ergänzt werden soll. Die Reise zu fernen Planeten ist nicht mehr weit. Diese Episode der Dokumentarreihe über extreme Technik führt die bereits realisierten und die noch geplanten Maschinen vor, die Menschen benutzen wollen, um noch weiter in den Weltraum vorzudringen. Eine Reihe von Problemen muß freilich erst gelöst werden, aber zumindest die ersten Schritte sind bereits unternommen.

Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Im weiten Land der Zeit 3. Welt im Aufbruch. cb...
€ 0.69 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Aufbruch in die Region
€ 26.80 *
ggf. zzgl. Versand

In den Reformprogrammen der 70er stand Regionalisierung für die Effektivitätsstei-gerung kirchlicher Arbeit durch Arbeitsteilung und Professionalisierung. In der Gemeindepädagogik und Gemeindediakonie ist sie längst Standardlösung und Routine. Doch in den Zeiten nach der Wohlstandskirche wird übergemeindliche Kooperation neu zum Thema - nicht selten vor der Drohkulisse einer Zwangsfusion. Regionalisierung wird mit Budgetkürzungen und Personalabbau aus Kostengründen gleichgesetzt. Dabei wird der strategische Stellenwert übersehen, den eine nachbarschaftliche Profilbildung hat. Selbst erzwungene Kooperation kann den Blick weiten, der auf den eigenen Kirchturm fixiert ist. Sie bietet die Chance zum Aufbruch in die Region. Dieser Sammelband zeigt, wie aus einer sich regionalisierenden Kirche die Neuge­staltung einer Kirche aus der Region hervorgehen kann; er verweist auf Chancen und Herausforderungen. Im ersten Teil wird das Thema ´´Regionalisierung in der Kirche´´ unter verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Im zweiten Teil haben über 40 Autorinnen und Autoren unter der Fragestellung ´´Was würde ich anderen mit auf den Weg geben?´´ ihre Erfahrungen aus Regionalisierungsprojekten ausgewertet. So wird aus den Praxisbeispielen ein Pool von Ideen und Anregungen für den eigenen Neuanfang.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot
Aufbruch 1911
€ 14.00 *
ggf. zzgl. Versand

Als 1911, also vor einhundert Jahren Marianne von Werefkin und Alexej Jawlensky in Prerow aus dem Zug stiegen, ahnten sie kaum, was sie in diesen Wochen hier an Motiven vorfinden und welche Spuren dieser Aufenthalt in ihrem Werk, wie für Prerow selbst, hinterlassen würde. Fast zeitgleich kam hier ein weiterer Gast aus Dresden an, weil er die Nähe zur See suchte: Erich Heckel. Diese Namen waren 1911 kaum spektakulär, sie wurden es erst durch ihr heute weltbekanntes uvre, mit dem sie mit ihren Kollegen im ´´Blauen Reiter´´ und der Künstlervereinigung die ´´Brücke´´ den Expressionismus in Deutschland entwickelt haben. Heute sind diese Bilder Teil der Weltkunst. In den Erinnerungen dieser drei in Prerow 1911 weilenden Künstler hat ihr Aufenthalt nachhaltige Spuren hinterlassen. Jawlensky kam nach eigener Aussage zu einer intensiven Farbigkeit und Marianne von Werefkin sog die Motivwelt des Darß in ihren zahlreichen Werken auf. Erich Heckels Wochen in Prerow ist durch fast tägliche, hier erstmals veröffentlichte Postkarten an seine spätere Frau Sidi Riha dokumentiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 20, 2018
Zum Angebot