Angebote zu "Andere" (12 Treffer)

Wolfgang Lauth - Lauther
15,95 €
Sale
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 23 Einzeltitel. Spieldauer ca. 78 Minuten. Wolfgang Lauths Leidenschaft war die Musik, am besten die neuen Töne wie Jazz, amerikanische Schlager und Musicals, die einen Aufbruch in eine neue, moderne Zeit nach dem Krieg mit sich brachten. Diese CD enthält Aufnahmen aus der Zeit Ende der fünfziger und Anfang der sechziger Jahre wie Ich nenne alle Frauen Baby und Es ist nur die Liebe . Er spielte nicht nur amerikanische Standards, sondern spezialisierte sich auf Originalkompositionen und verjazzte deutsche Operetten- und Schlagermelodien wie Kauf Dir einen bunten Luftballon .

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - Die Neue Deutsche Welle (NDW) - Vol.2...
24,95 €
Reduziert
21,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

2-CD Digipak (6-seitig) mit 152-seitigem Booklet, 53 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 167:48 Minuten. • Zweiter Teil des umfassenden Überblicks über die Neue Deutsche Welle – Stil- und Label-übergreifend – von 1977 bis 1985. • Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! • Von Ace Cats und Die Ärzte über Nena und Spliff bis zu Joachim Witt und Xmal Deutschland. .. • Von Hurra, hurra die Schule brennt bis Wir steh’n auf Berlin , von Carbonara bis Ich will Spaß ... Trotz stilistischer Vielfalt und kreativem Output implodierte das Massenphänomen ´´NDW´´ relativ schnell – eine kurzlebige Szene zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Aus der Neuen Deutschen Welle wuchs jedoch eine Independant-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später behaupten kann. Was Mitte der 80er in seichten Schlagerpop überging, hatte mal als Aufstand gegen eine erstarrte Musikwelt begonnen – und kaum eine Musikrichtung hat die musikalische Nation (und vor allem die Fachleute) so sehr gespalten wie die ´´Neue Deutsche Welle´´. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden, und für wieder andere einfach nur zu albern oder übelster Kommerz. Auf jeden Fall war die ´´Neue Deutsche Welle´´ das „einzige nennenswerte Pop-Ereignis in Deutschlands populärer Musik seit dem Zweiten Weltkrieg´´ (Thomas Schwebel/Fehlfarben). Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe ´Aus grauer Städte Mauern´ erstmals so umfänglich wie möglich geschildert – eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt , als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der ´neuen deutschen Tanzmusik´ bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer , die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflußte später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die ´Hamburger Schule´. Jede Folge enthält ein ca. 150-seitiges Booklet mit ausführlichen Biographien, Hintergrundinformationenzu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. In der Tat: ´Höre, staune, gute Laune!´

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Various - Die Neue Deutsche Welle (NDW) - Vol.3...
24,95 €
Reduziert
21,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

2-CD Digipak (6-seitig) mit 152-seitigem Booklet, 43 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 160 Minuten. - Die NDW-Serie – Stil- und Label-übergreifend – wird fortgesetzt mit dem dritten Teil des umfassenden Überblicks über die Neue Deutsche Welle von 1977 bis 1985. - Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen - Von Bel Ami und Geisterfahrer über Nena und Spliff bis zu Spider Murphy Gang und Münchener Freiheit… - Von 99 Luftballons bis Bruttosozialprodukt, von Da Da Da bis Major Tom (Völlig losgelöst)… Trotz stilistischer Vielfalt und kreativem Output implodierte das Massenphänomen ´NDW´ relativ schnell – eine kurzlebige Szene zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Aus der Neuen Deutschen Welle wuchs jedoch eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später behaupten kann. Was Mitte der 80er in seichten Schlagerpop überging, hatte mal als Aufstand gegen eine erstarrte Musikwelt begonnen – und kaum eine Musikrichtung hat die musikalische Nation (und vor allem die Fachleute) so sehr gespalten wie die ´Neue Deutsche Welle´. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft, und für wieder andere einfach nur zu albern oder übelster Kommerz. Auf jeden Fall war die ´Neue Deutsche Welle´ das ´´einzige nennenswerte Pop-Ereignis in Deutschlands populärer Musik seit dem Zweiten Weltkrieg´´ (Thomas Schwebel/Fehlfarben). Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten.Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe ´Aus grauer Städte Mauern´ erstmals so umfänglich wie möglich geschildert – eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt, als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der ´neuen deutschen Tanzmusik´ bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflußte später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die ´Hamburger Schule´. Jede Folge enthält ein ca. 150-seitiges Booklet mit ausführlichen Biographien, Hintergrundinformationenzu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. In der Tat: ´Höre, staune, gute Laune!´

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Leadbelly - Smithsonian Folkways Collection (5-...
89,95 € *
ggf. zzgl. Versand

(2015/Smithsonian) 108 tracks. Auch wenn man ihn als Sänger nicht kennt, seine Musik ist längst fester Bestandteil des amerikanischen Folkmusik-Erbes geworden und seine Songs unvergesslich. Nicht zuletzt weil sie von Musikgrößen aufgegriffen und gecovert wurden, so etwa von den Beach Boys, Creedence Clearwater Revival, Van Morrison, Nirvana, Odetta, Little Richard, Pete Seeger, Frank Sinatra und Tom Waits. Der schön gestaltete Bildband mit 5 CDs enthält wunderbare Farbabbildungen, Schwarzweiß-Fotos und Abdrücke von Originalcovers und dokumentiert eine spannende Zeit zwischen Aufbruch und Vergangenheit - eine musikalische Hommage an einen großen Songschreiber. Enthält 16 bisher unveröffentlichte Tracks.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
HAZY OSTERWALD SEXTETT - Und sie tanzen einen T...
15,95 €
Reduziert
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 29 Einzeltitel. Spieldauer ca. 79 Minuten. Hazy Osterwald Sextett ´Und sie tanzen einen Tango ...´ BCD 16424 AH Das Hazy Osterwald Sextett hat mit originellen Schlagern das deutsche Publikum von Ende der 50er bis Mitte der 60er Jahre begeistert. Dieses Album enthält alle Hits der großen Zeit des Hazy Osterwald Sextett s. Die Refrainzeile ´Und sie tanzen einen Tango´ kann im deutschen Sprachraum jedermann/frau mitsingen. Sie stammt von Hazy Osterwald s Megahit Kriminaltango aus dem Jahre 1959. Das Hazy Osterwald Sextett hat mit originellen Schlagern das deutsche Publikum von Ende der 50er bis Mitte der 60er Jahre begeistert. Das Orchester nutzte seine damals fast permanente Fernsehpräsenz, um im Plattenmarkt erfolgreich zu sein. Kaum ein anderer Künstler oder Band hat so treffend die Zeit des wirtschaftlichen Aufbruchs musikalisch und optisch umgesetzt wie das Hazy Osterwald Sextett. Versetzen Sie sich mit diesen Aufnahmen zurück in die optimistischen 50er Jahre. Dieses Album von Bear Familiy Records enthält alle Hits der großen Zeit des Hazy Osterwald Sextett s.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - Die Neue Deutsche Welle (NDW) - Vol.4...
24,95 €
Reduziert
21,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

2-CD Digipak (6-seitig) mit 146-seitigem Booklet, 43 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 162 Minuten - Die NDW-Serie – Stil- und Label-übergreifend – jetzt komplett mit dem vierten Teil des umfassenden Überblicks über die Neue Deutsche Welle von 1977 bis 1985. - Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! - Von Deutsch-Amerikanische Freundschaft und Grauzone über Mittagspause und Münchener Freiheit bis zu Trio und Joachim Witt …. - Von Kebab Träume bis Eisbär , von Der Knutschfleck bis Berlin bei Nacht … Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft und ein Energie-Stoß für eine gesamte Branche. Trotz stilistischer Vielfalt und kreativem Output implodierte das Massenphänomen ´NDW´ relativ schnell – aus der Neuen Deutschen Welle wuchs jedoch eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später behaupten kann. Und auf jeden Fall war die ´Neue Deutsche Welle´ das ´´einzige nennenswerte Pop-Ereignis in Deutschlands populärer Musik seit dem Zweiten Weltkrieg´´ (Thomas Schwebel/Fehlfarben). Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten.Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe ´Aus grauer Städte Mauern´ erstmals so umfänglich wie möglich geschildert – eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Die nun vorliegenden vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt , als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der ´neuen deutschen Tanzmusik´ bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflußte später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die ´Hamburger Schule´. Jede Folge enthält ein 152-seitiges Booklet mit ausführlichen Hintergrundinformationen zu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. Teil 4 zeigt in einem 10-seitigen Index zu den Interpreten und Songs dieser Edition zudem Querverbindungen zwischen den Musikern auf und bildet damit den Abschluß der insgesamt 600 Seiten umfassenden Dokumentation. In der Tat: ´Höre, staune, gute Laune!´

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Various - Die Neue Deutsche Welle (NDW) - Vol.1...
24,95 €
Reduziert
21,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

2-CD Digipak (6-seitig) mit 152-seitigem Booklet, 50 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 176 Minuten. - Erster von insgesamt vier Teilen zur Geschichte der NDW! - Der erste umfassende Überblick über die Neue Deutsche Welle – Stil- und Label-übergreifend – von 1977 bis 1985. - Alle NDW-Gassenhauer, alle Klassiker, alle Eintagsfliegen! - Von Abwärts bis Zeltinger, von Nena bis Trio, von den Mimmi’s bis zur Spider Murphy Gang... - Von Es geht voran bis Düse im Sauseschritt , von Dreiklangs-Dimensionen bis Computerstaat ... Kaum eine Musikrichtung hatte Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre die musikalische Nation so sehr gespalten wie die Neue Deutsche Welle. Für die einen zu schräg oder zu abgefahren, für die anderen der Aufbruch zu neuen musikalischen Ufern, ein belebender Aspekt in der dümpelnden Musiklandschaft oder ein Energie-Stoß für eine gesamte Branche, und für wieder andere einfach nur zu albern oder übelster Kommerz. Aus der Neuen Deutschen Welle wuchs eine Independent-Szene, die sich auch weit über 30 Jahre später gegen die Major-Labels behaupten kann. Was Mitte der 80er in seichten Schlagerpop überging, hatte mal als Aufstand gegen eine erstarrte Musikwelt begonnen – Musiker und Bands produzierten plötzlich mit den einfachsten Mitteln und begannen selbst eigene Strukturen aufzubauen, um sich gegen die Gigantomanie der übermächtigen Industrie aufzulehnen. Die Eigenproduktion von Singles in kleinen Stückzahlen und alternative Plattenläden schufen die Voraussetzungen dafür. Die Neue Deutsche Welle brachte furchtbare Songs hervor, die äußerst ernst gemeint waren, furchtbar belanglose Stücke, die nicht so ernst gemeint waren, extrem gute Titel, die auch so gemeint waren und Songs, die die Zeit überdauert haben und die heute als echte Klassiker gelten. Die musikalische Vielfalt aus den Jahren 1977 bis 1985 wird in der Bear Family-Reihe ´Aus grauer Städte Mauern´ erstmals so umfänglich wie möglich geschildert – eine kurzlebige Welt zwischen Aufbruch, Kunst-Musik und industrieller Massenproduktion. Vier 2-CD-Sets präsentieren sowohl die mittlerweile legendären Hits von Nina Hagen, Fehlfarben, Trio, Nena und Joachim Witt als auch Raritäten der experimentellen Punk-Szene und kuriose Fundstücke aus Kellerstudios und Selbstverlag-Labels. Viele Facetten in diesem Panoptikum der ´neuen deutschen Tanzmusik´ bereiteten den Boden für Künstler wie Herbert Grönemeyer, die Toten Hosen oder Die Ärzte und beinflussten später den deutschsprachigen HipHop, Techno oder Musikströmungen wie die ´Hamburger Schule´. Jede Folge enthält ein ca. 150-seitiges Booklet mit ausführlichen Biographien, Hintergrundinformationen zu jedem Song und unzähligen Zeitdokumenten: Anzeigen, Plakate, Fanzines, Konzertfotos und Plattencover. In der Tat: ´Höre, staune, gute Laune!´

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Various - Schlager - Hippies, Hasch und Flower ...
16,95 €
Sale
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

CD mit 32-seitigem Booklet, 25 Titel, Spieldauer 70 Minuten. Die legendäre Zeit der ´68er´ als Thema für die Schallplatte, kuriose Schlager, betroffene Interpreten, handfestes Blödeln mit europäischen und amerikanischen Stars diverser Couleur. Viele Raritäten für Sammler des Obskuren. 1968 in Deutschland und anderswo. Es war die Zeit des Umbruchs und des Aufbruchs. Blumenkinder und Gummiknüppel. Gammler und Demonstrationen. Haschpfeifen und staatstragende Hilflosigkeit. Noch heute ist diese Zeit Thema für seriöse Aufarbeitung in Büchern, für Filmdokumentationen und Diskussionsrunden. Aus heutiger Sicht sorgt fast alles, was damals aufgenommen wurde, vor allem textlich für eine Mixtur aus Lachsalven und Kopfschütteln. Es gab Schlager, Betroffenheits-Folklore und vorsätzliche Blödeleien. Nur die wenigsten der hier zusammengetragenen Songs haben sich zählbar gut verkauft ´ die Folge: viele sind längst kaum noch zu finden und zu Raritäten mutiert, die es zum Teil noch nie auf CD gegeben hat und die darum den imaginären Stempel ´RARITÄT´ tragen. Titelzeilen wie Gammelshake , Wir sind verlauste Affen oder Molotow Cocktail Party genügen eigentlich schon, um größte Neugier zu entfachen ´ und wer nur einmal Kaplan Flury s Jimi, oh Jimi Hendrix gehört hat, wird diese CD hüten wie seinen eigenen Augapfel. Fazit: ein Rundum-Brüller mit engagiertem Betroffenheitsanteil... ! Die Songauswahl auf dieser CD ist genauso kontrastreich und widersprüchlich wie die Zeit, aus der diese Lieder stammen: ein Jahrfünft, das in der Bundesrepublik von 1967 bis 1971 gedauert haben mag und nach dem unsere Gesellschaft nicht mehr dieselbe war. Hippie-Seligkeit und Ordnungshüter-Verarsche, Mode und Anarchie, Drogen und Dutschke, Pazifismus und Aussteigertum, Radikalität und Selbstsuche – all diese Insignien der so genannten ´68er´ spiegelten sich auch in der deutschen Popmusik dieser Jahre. Die ersten Vorboten (wenn auch nicht Vorläufer) der ´68er´ tauchten in Europa ab etwa 1964 in den Zentren und Parks der Großstädte auf – die erste Aussteiger-Bewegung nach dem Krieg. Ungefähr ab 1965 etablierte sich für diese Jugendlichen, die in größeren Gruppen öffentlich ´herumlungerten´, der Begriff ´Gammler´. Sie ernährten sich von Straßenmusik oder Gelegenheitsarbeit und verfolgten keine weiter gehenden politischen Ziele, als den gesellschaftlichen Realitäten den Rücken zu kehren und ´anders´ zu leben. Äußerer Ausdruck dieser Haltung war eine für damalige Eltern-Maßstäbe skandalöse Gesichts- und Kopfbehaarung nebst nachlässiger Kleidung. Obwohl laut den Allensbacher Meinungsforschern 1967 immerhin 89% der Deutschen etwas mit dem Begriff ´Gammler´ anfangen konnten, war im Jahr zuvor die erste Reaktion der deutschen Schlagerbranche auf das neue Phänomen gar fürchterlich gefloppt: Platz 11 (von 12 Plätzen) im Endausscheid der Deutschen Schlagerfestspiele 1966 in Baden-Baden für Margret Fürer und die Penny Pipers mit dem Gammelshake. Ein mäßig lustiger Versuch, sich mit dem mehrheitskompatiblen Klischee vom stinkfaulen Gammler an die Schlagerfans heranzuschmeißen. Es sollte nicht der einzige bleiben...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Eckart Kahlhofer - Ziemlich merkwürdige Lieder ...
15,95 €
Reduziert
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 8-seitigem Booklet, 29 Einzeltitel. Spieldauer ca. 62 Minuten. Vom Zeitwind verweht ... Es geschah nicht ´am dritten Herbst um viertel Uhr´, sondern in der zweiten Hälfte der Sechzigerjahre, als sie plötzlich unerwartet und ungestüm Kneipen, Klubs und Säle okkupierten, Begeisterung um sich scharten und Stadien füllten. Ein Wildwuchs an Barden, Bänkel- und Moritatensängern, Poeten und singende Clowns eroberten Podeste und Bühnen im Laufschritt, mit meist handlichen Instrumenten und im Gepäck alte Volks- und Arbeiterlieder, plattdeutsches Liedgut, Shanties, Chansons, Protestsongs, politische Lieder und eine Fülle von engagierten eigenen Texten, kauzigen Parabeln, originellen Geschichten und Stilmitteln. Der Begriff ´Liedermacher´ wurde in dieser Zeit treffend von Wolf Biermann geprägt - in Anlehnung an Bert Brecht s Wort ´Stückeschreiber´. Er sollte der künstlerischen Produktion die Weihe des Außergewöhnlichen nehmen und das Herstellen von Liedern wie von Stücken als eine Arbeit wie jede andere ausweisen. Hinter dieser Konzeption stand natürlich auch eine politische Haltung, die mit dem Aufbruch der 68er Generation verschmolz. Wer nennt heute die Namen, kennt noch die Gesichter vieler Unruhestifter und Träumer, deren Texte sich parterre gaben, als direkte Ansprache mit vordergründiger Verstehensmöglichkeit. Texte, die heiter und verdrossen zugleich waren, makaber und befreiend, situationsversponnen und treffsicher in der Gegenwehr. Nur einige haben sich in das 9. Jahrzehnt hinübergerettet: Hannes Wader , Wolf Biermann , Georg Danzer , Hanns Dieter Hüsch , Franz Hohler , Konstantin Wecker und natürlich Süverkrüp und Degenhardt beispielsweise. Wer aber spricht noch von Michael Bauer und Walter Mossmann , von Thommie Bayer , Rolf Schwendter , Wolle Kriwanek , Walter Hedemann und Ulrich Roski ? Von den zahlreichen Liedermachern aus der ehemaligen DDR, etwa Pannach & Kunert ? Und wer erinnert sich an die Huthmachers oder an das unübertroffen - außergewöhnliche Duo Schobert & Black , das den Bogen des Repertoires von Lumpenballaden bis zu spätbarock anmutender Komplexität des drastischen A-capella-Gesang spannen konnte? Nie wieder hat es ein solches Gespann gegeben. Und dann war da noch ein Kauz besonderer Art, ein ´abjestrappster´ Barde mit kaputten Liedern, ein Lippenkünstler mit Pfiff: Eckart Kahlhofer , genannt Ekky. Ein Poet des sinnvollen Unsinns, ein Clown ohne Träne, ein verbal - akrobatischer Troubadour. In seinen Anfängen war da ein Loch im Mund, da pfiff es durch, bis es seinem Magister zu viel wurde. Ein Grund mehr für Ekky, darauf zu pfeifen und fortan stundenlang das Pfeifen mit geschlossenen Lippen zu üben. Das Ergebnis: Längst ist er Weltmeister im dreistimmigen Pfeifen. Ungenügsam rückte er neugierig auch anderen Instrumenten zu besaitetem Leibe und jonglierte munter mit Wortspielereien. Nach Stationen als Swingmusiker und Strassenmusikant bereicherte er in 50 Folgen die beliebte Fernseh-Serie ´Sesamstrasse´ mit kauzigen Kinderliedern und katapultierte sich endlich als skurriler Entertainer in die ersten Reihen beliebter Barden. Lange nichts von ihm gehört? Dann wird`s Zeit, endlich (wieder) mal in seine ziemlich merkwürdigen Lieder reinzuhören.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot