Angebote zu "Ruhrgebiet" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Johann Hinger: Bild 'Landschaft im Ruhrgebiet',...
370,00 € *
zzgl. 7,95 € Versand

Johann Hinger beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit dem Ruhrgebiet und hat als Ergebnis sehr persönliche Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen geschaffen. Anstoß zu dieser künstlerischen Auseinandersetzung waren unter anderem die Klischeevorstellungen und Vorurteile gegenüber dem Ruhrgebiet, denen der Österreicher auch bei seinen Heimatbesuchen immer wieder begegnet. Hingers Werke sind damit nicht etwa ein Abgesang auf das Ruhrgebiet, im Gegenteil. Die Region hat in diesen Bildern den Frieden mit ihrer Geschichte gemacht, ist von vielen Wunden geheilt und bereit für den Aufbruch ins 21. Jahrhundert.Fine Art Giclée auf 308g Hahnemühle-Bütten. Limitierte Auflage 199 Exemplare, nummeriert und handsigniert. Blattformat 51 x 60 cm (H/B). Gerahmt in Massivholz-Galerierahmung mit Passepartout, verglast. Format 55 x 64 cm (H/B). ars mundi Exklusiv-Edition. Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: Ars Mundi
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Kein Wunder
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bochum, Berlin und der letzte Sommer vor der Wende.Berlin, 1989. Fränge ist Anfang 20 und genießt das Leben in vollen Zügen. Freundinnen hat er gleich zwei: Marta im Westen und Rosa im Osten - die natürlich nichts voneinander wissen. Als Förster und Brocki aus Bochum zu Besuch kommen, macht das die Sache nicht einfacher, denn Rosa bringt auch bei Förster so einiges in Unordnung. Die drei Freunde aus dem Ruhrgebiet erleben zwei Biotope in ihren letzten Monaten: die Subkultur Westberlins und die Dissidentenszene im Osten - junge Leuten wie sie, die gerade ihren ganz eigenen Aufbruch organisieren. Aber auch zu Hause im Ruhrgebiet ist nichts mehr wie es mal war. Film, Musik, Klubs und Kneipen - alles jung und in Bewegung. Frank Goosens Roman ist eine wunderbare Komödie über eine Zeit gelungen, in der es mehr Deutschlands gab, als man brauchte. Und über einen selbst ernannten »Weltenwanderer der Liebe« im geteilten Berlin - der aus guten Gründen nicht gerade scharf ist auf eine Veränderung der politischen Verhältnisse.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Kein Wunder
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Bochum, Berlin und der letzte Sommer vor der Wende.Berlin, 1989. Fränge ist Anfang 20 und genießt das Leben in vollen Zügen. Freundinnen hat er gleich zwei: Marta im Westen und Rosa im Osten - die natürlich nichts voneinander wissen. Als Förster und Brocki aus Bochum zu Besuch kommen, macht das die Sache nicht einfacher, denn Rosa bringt auch bei Förster so einiges in Unordnung. Die drei Freunde aus dem Ruhrgebiet erleben zwei Biotope in ihren letzten Monaten: die Subkultur Westberlins und die Dissidentenszene im Osten - junge Leuten wie sie, die gerade ihren ganz eigenen Aufbruch organisieren. Aber auch zu Hause im Ruhrgebiet ist nichts mehr wie es mal war. Film, Musik, Klubs und Kneipen - alles jung und in Bewegung. Frank Goosens Roman ist eine wunderbare Komödie über eine Zeit gelungen, in der es mehr Deutschlands gab, als man brauchte. Und über einen selbst ernannten »Weltenwanderer der Liebe« im geteilten Berlin - der aus guten Gründen nicht gerade scharf ist auf eine Veränderung der politischen Verhältnisse.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Kein Wunder
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bochum, Berlin und der letzte Sommer vor der WendeBerlin, 1989. Fränge ist Anfang zwanzig und genießt das Leben in vollen Zügen. Freundinnen hat er gleich zwei: Marta im Westen und Rosa im Osten - die natürlich nichts voreinander wissen. Als Förster und Brocki aus Bochum zu Besuch kommen, macht das die Sache nicht einfacher, denn Rosa bringt auch bei Förster so einiges in Unordnung.Die drei Freunde aus dem Ruhrgebiet erleben zwei Biotope in ihren letzten Monaten: die Subkultur Westberlins und die Dissidentenszene im Osten - junge Leuten wie sie, die gerade ihren ganz eigenen Aufbruch organisieren. Aber auch zu Hause im Ruhrgebiet ist nichts mehr wie es mal war. Film, Musik, Klubs und Kneipen - alles jung und in Bewegung. Da kann man sich ausgezeichnet streiten, welche Welt mehr zu bieten hat: die alte tief im Westen oder die hinter der Mauer am anderen Ende des Landes.Frank Goosens neuer Roman ist eine wunderbare Komödie über eine Zeit, in der es mehr Deutschlands gab, als man brauchte. Und über einen selbst ernannten "Weltenwanderer der Liebe" im geteilten Berlin - der aus guten Gründen nicht gerade scharf ist auf eine Veränderung der politischen Verhältnisse.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Kein Wunder
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Bochum, Berlin und der letzte Sommer vor der WendeBerlin, 1989. Fränge ist Anfang zwanzig und genießt das Leben in vollen Zügen. Freundinnen hat er gleich zwei: Marta im Westen und Rosa im Osten - die natürlich nichts voreinander wissen. Als Förster und Brocki aus Bochum zu Besuch kommen, macht das die Sache nicht einfacher, denn Rosa bringt auch bei Förster so einiges in Unordnung.Die drei Freunde aus dem Ruhrgebiet erleben zwei Biotope in ihren letzten Monaten: die Subkultur Westberlins und die Dissidentenszene im Osten - junge Leuten wie sie, die gerade ihren ganz eigenen Aufbruch organisieren. Aber auch zu Hause im Ruhrgebiet ist nichts mehr wie es mal war. Film, Musik, Klubs und Kneipen - alles jung und in Bewegung. Da kann man sich ausgezeichnet streiten, welche Welt mehr zu bieten hat: die alte tief im Westen oder die hinter der Mauer am anderen Ende des Landes.Frank Goosens neuer Roman ist eine wunderbare Komödie über eine Zeit, in der es mehr Deutschlands gab, als man brauchte. Und über einen selbst ernannten "Weltenwanderer der Liebe" im geteilten Berlin - der aus guten Gründen nicht gerade scharf ist auf eine Veränderung der politischen Verhältnisse.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Disco, Willy & Flokati
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 1970er-Jahre - was für eine bunte Zeit! Überall ist Aufbruch zu spüren. Wie nie vorher in der Geschichte genießen die Menschen ihre persönliche Freiheit. Nicht nur in der Mode gilt: Erlaubt ist, was gefällt! Kindheit und Jugend sind behütet, aber nicht mehr so streng reglementiert. Immer mehr Töchter und Söhne von Arbeitern strömen an die Universitäten und entdecken schon in jungen Jahren per Interrail-Ticket die weite Welt. Mit leeren Taschen und vollen Herzen. Bei der Fußball-WM 1974 präsentiert sich die Bundesrepublik als fröhliches, gastfreundliches Land. Aber es gibt auch: Hausbesetzungen und Widerstand gegen Atomkraftwerke. Den Terror der RAF und den blutigen Anschlag auf das israelische Olympia-Team in München, Ölkrise und Arbeitskämpfe. Die WAZ rief ihre Leser dazu auf, ihre ganz persönlichen Erinnerungen an diese prallen 70er Jahre zu schildern. Und in ihren Familien-Fotoalben nach Schätzen aus diesen Jahren zu suchen. So entstand ein emotionaler Rückblick auf ein Jahrzehnt, das die Menschen, auch im Ruhrgebiet, in eine neue Epoche führte. Voller Freiheit, Lebenslust und politischer Teilhabe.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Disco, Willy & Flokati
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 1970er-Jahre - was für eine bunte Zeit! Überall ist Aufbruch zu spüren. Wie nie vorher in der Geschichte genießen die Menschen ihre persönliche Freiheit. Nicht nur in der Mode gilt: Erlaubt ist, was gefällt! Kindheit und Jugend sind behütet, aber nicht mehr so streng reglementiert. Immer mehr Töchter und Söhne von Arbeitern strömen an die Universitäten und entdecken schon in jungen Jahren per Interrail-Ticket die weite Welt. Mit leeren Taschen und vollen Herzen. Bei der Fußball-WM 1974 präsentiert sich die Bundesrepublik als fröhliches, gastfreundliches Land. Aber es gibt auch: Hausbesetzungen und Widerstand gegen Atomkraftwerke. Den Terror der RAF und den blutigen Anschlag auf das israelische Olympia-Team in München, Ölkrise und Arbeitskämpfe. Die WAZ rief ihre Leser dazu auf, ihre ganz persönlichen Erinnerungen an diese prallen 70er Jahre zu schildern. Und in ihren Familien-Fotoalben nach Schätzen aus diesen Jahren zu suchen. So entstand ein emotionaler Rückblick auf ein Jahrzehnt, das die Menschen, auch im Ruhrgebiet, in eine neue Epoche führte. Voller Freiheit, Lebenslust und politischer Teilhabe.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Aufbruch in die Demokratie
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie genau verlief 1918/19 im Rheinland und in Westfalen der Übergang vom Kaiserreich zur Weimarer Republik? Die Rahmenbedingungen waren schwierig - unmittelbar nach einem verlorenen Krieg, bei Krankheit und Hunger, Streiks und Putschversuchen. Trotz aller Belastungen erbrachten die Monate von November 1918 bis März 1919 unverkennbar einen entscheidenden Aufbruch zur Demokratie. Erstmals in der deutschen Geschichte erhielten alle Frauen und Männer über 20 Jahre das freie, gleiche und geheime Wahlrecht. In den einzelnen Landesteilen gestaltete sich der Übergang zur Demokratie durchaus unterschiedlich, die Rahmenbedingungen wichen erheblich voneinander ab. Die im vorliegenden Band dokumentierte Tagung im Düsseldorfer Landtag am 8. und 9. November 2018 beschäftigte sich eingehend mit den Ereignissen in den verschiedenen Regionen des Landes, Fallstudien führen in die lokalen und regionalen Besonderheiten der Revolutionsmonate ein. Die Beiträge untersuchen das Ruhrgebiet mit Essen und Dortmund, die rheinischen Städte Düsseldorf und Bonn, außerdem das Bergische Land und das Sauerland. Zugleich werden die Ereignisse zwischen Rhein und Weser aber auch in Beziehung zu den politischen Wendejahren in Europa und Deutschland zwischen 1917 und 1923 gesetzt. Detailliert dargestellt wird die Rolle des Militärs bei Kriegsende und in der Revolution sowie die Zeit der alliierten Besetzung des Rheinlands. Der Wahlkampf mit seinen damals noch ungewohnten Methoden wird ebenso behandelt wie die besondere Rolle der Frauen, die erstmals an die Wahlurnen gehen konnten. Schließlich wird auch der "Los von Berlin"-Bewegung sowie dem Aufstieg des Antisemitismus durch das Revolutionsgeschehen nachgegangen.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot
Aufbruch in die Demokratie
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie genau verlief 1918/19 im Rheinland und in Westfalen der Übergang vom Kaiserreich zur Weimarer Republik? Die Rahmenbedingungen waren schwierig - unmittelbar nach einem verlorenen Krieg, bei Krankheit und Hunger, Streiks und Putschversuchen. Trotz aller Belastungen erbrachten die Monate von November 1918 bis März 1919 unverkennbar einen entscheidenden Aufbruch zur Demokratie. Erstmals in der deutschen Geschichte erhielten alle Frauen und Männer über 20 Jahre das freie, gleiche und geheime Wahlrecht. In den einzelnen Landesteilen gestaltete sich der Übergang zur Demokratie durchaus unterschiedlich, die Rahmenbedingungen wichen erheblich voneinander ab. Die im vorliegenden Band dokumentierte Tagung im Düsseldorfer Landtag am 8. und 9. November 2018 beschäftigte sich eingehend mit den Ereignissen in den verschiedenen Regionen des Landes, Fallstudien führen in die lokalen und regionalen Besonderheiten der Revolutionsmonate ein. Die Beiträge untersuchen das Ruhrgebiet mit Essen und Dortmund, die rheinischen Städte Düsseldorf und Bonn, außerdem das Bergische Land und das Sauerland. Zugleich werden die Ereignisse zwischen Rhein und Weser aber auch in Beziehung zu den politischen Wendejahren in Europa und Deutschland zwischen 1917 und 1923 gesetzt. Detailliert dargestellt wird die Rolle des Militärs bei Kriegsende und in der Revolution sowie die Zeit der alliierten Besetzung des Rheinlands. Der Wahlkampf mit seinen damals noch ungewohnten Methoden wird ebenso behandelt wie die besondere Rolle der Frauen, die erstmals an die Wahlurnen gehen konnten. Schließlich wird auch der "Los von Berlin"-Bewegung sowie dem Aufstieg des Antisemitismus durch das Revolutionsgeschehen nachgegangen.

Anbieter: buecher
Stand: 24.09.2020
Zum Angebot